Textakrobat

Logoentwicklung

Das Logo eines Unternehmens ist wohl der wichtigste Punkt für die ausgearbeitete Corporate Identity. Denn es ist der Orientierungspunkt und das Wiedererkennungsmerkmal für den Kunden. Hieran kann er sich orientieren und weiß: Aha, dass ist „mein“ Unternehmen. Hier gilt es natürlich etwas zu kreieren, dass das Produkt oder das Unternehmen wiederspiegelt. Um das herauszufinden, führt Meike Pruhs intensive Gespräche mit dem jeweiligen Unternehmen und arbeitet heraus: wofür stehen Unternehmen und Produkte. Die grafische Umsetzung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit Jo Brüggemann. Design + Werbekonzepte aus Rheine.

Sie möchten ein neues aussagekräftiges Logo für Ihr Unternehmen haben? Dann nehmen Sie mit Meike Pruhs Kontakt auf. 

Hier eine Auswahl der Logos, die der Textakrobat aus Rheine entwickelt hat:

ReitGeist aus Steinfurt

ReitGeist_gesamt_webseiteDie Dienstleistung, die Denise Fleischer und Jutta Beckmann anbieten, ist anders und in jedem Fall eine Alternative für Mensch und Pferd. Mit drei Logos, die für sich, aber auch in Kombination erscheinen sollen, wollen die beiden Pferdeexpertinnen ihre Zielgruppe auf sich aufmerksam machen.

Bei den Logos „Alternative Reittherapie“, die aktuell noch im Aufbau ist, und „ReitGeist“ muss klar erkennbar sein, dass es hier um Mensch sowie Pferd im Einklang geht und das beide Lebenswesen sich auf Augenhöhe begegnen. Das Pferd ist bewusst ohne Zaumzeug dargestellt, denn um die klassische Reitweise geht es Denise Fleischer und Jutta Beckmann mit ihrer Arbeit nicht. Wer Probleme mit seinem eigenen Pferd hat und einen alternativen Weg wählen möchte, ist bei ReitGeist aus Steinfurt genau richtig. Hier wird ganzheitlich gedacht und auf eine vollkommene Verbindung zwischen Reiter und Pferd gesetzt. Gleichzeitig sind Menschen willkommen, die in anderen Reitschulen keine Möglichkeit haben, das Reiten zu erlernen. Gründe für einen solchen Ausschluss können Krankheiten oder körperliche Konstitutionen (Beispielsweise Übergewicht) sein. Das Angebot von ReitGeist wird als einzelne Trainingsstunden oder als ganze Trainingswoche auch für Interessierte aus anderen Regionen angeboten.

Denise Fleischer hat zusätzlich zu ihrer Ausbildung als ganzheitliche Pferdetherapeutin eine Ausbildung zur Therapeutin für Mentalenergetik abgelegt. Ihr Angebot soll mit dem Logo „LebensArt“ beworben werden. Hier steht der Mensch im Mittelpunkt und wieder können Menschen mit gesundheitlichen Problemen einen anderen Weg wählen. Genau das zeigt das Logo: Es geht um den Menschen und …auch anders!

Zusätzlich wurde noch ein Logo für die „Alternative Pferdetherapie“ entwickelt – diese befindet sich derzeit noch im Aufbau. Aber auch mit diesem Logo soll deutlich werden: Mensch & Tier begegnen sich auf Augenhöhe und können nur im Einklang erfolgreich mit einander arbeiten.

In der Farbwahl wurde deutlich, dass ein Grau- und ein heller Braunton am besten zur Darstellung des Portfolios passen. Die konzeptionelle Arbeit übernahm die PR-Agentur Textakrobat aus Rheine, die grafische Umsetzung lag in den Händen von Jo Brüggemann . Design + Werbekonzepte aus Rheine.

Küchenputzer

Kuechenputzer_Logo_webMit dem Wunsch, ein eigens Logo und eine Visitenkarte zu bekommen, ging Küchenputzer Burkhard Greiwe aus Hörstel auf Textakrobat Meike Pruhs zu. Das Logo sollte deutlich seine Tätigkeit als Küchenrenovierer darstellen, der die Funktionalität der Küche aufrechterhält und der Küche dabei eine neue moderne Optik verleiht. Der Name Küchenputzer stand bereits fest. Das Logo sollte deutlich machen, dass es sich dabei nicht um eine Reinigungsfirma handelt. Im Logo sollte eine vorher-nachher-Situation, ein Hobel und eine Küchenarbeitsplatte integriert werden. Konzept, Idee und Beratung übernahm die PR-Agentur aus Rheine, die layouttechnische Gestaltung Jo Brüggemann . Design + Werbekonzepte aus Rheine. In enger Absprache mit Burkhard Greiwe wurden Details abgestimmt und umgehend umgesetzt. Dabei war es wichtig, die Ideen des Kunden aufzugreifen und umzusetzen, wenn auch an der einen oder anderen Stelle in modifizierter Form.

Logo für ein Dorf: Rodde – natürlich!

Im Rahmen der Erstellung der Imagebroschüre für den Rheinenser Stadtteil Rodde, wurde außerdem ein neues Logo für den Stadtteil entwickelt. Idee, Konzept und Text übernahm „Textakrobat – Agentur für Kommunikation & PR“ aus Rheine, das Design entwickelte Jo Brüggemann . Design + Werbekonzepte. Im Logo sollten die prägnanten Merkmale des Stadtteils erkennbar sein.

Ein Leben dort, wo andere Urlaub machen, mitten in der Natur, gelegen am Dortmund-Ems-Kanal, dazu ein gestärktes Vereins- und Gemeinschaftsleben, mit Grundschule sowie Kindergarten – das ist Rodde, ein Dorf mit Charakter. Die neuentwickelte Dachmarke für das rund 1.500 Einwohner große Dorf soll in Zukunft den Außenauftritt des Dorfes begleiten. „Rodde – natürlich!“ – die Zweideutigkeit ist offensichtlich, denn so natürlich gelegen das Dorf ist, so selbstverständlich ist es für viele, hier zu leben. Angelehnt an das Rheine „R“ im Stadtlogo kombiniert mit den sanften und natürlichen Farben grün, blau und braun – Symbolik für den natürlich gelegenen Ort am Wasser – wurde das Rodder Logo entworfen. Der rote Punkt im Logo ist sowohl ein grafischer Hingucker, als auch ein markantes Symbol für die Rodder Schleuse.

Nach der Entwicklung des Logos wurde von der PR-Agentur aus Rheine eine Pressekonferenz organisiert, im Rahmen dessen das Logo der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Dazu wurde die örtliche Presse eingeladen und anschließend eine Pressemitteilung inklusive Pressefoto angeboten.

Um der Vielfältigkeit des Stadtteils Rodde gerecht zu werden, wurden außerdem noch weitere thematische Logos entwickelt. Neben „Rodde – natürlich!“ gibt es außerdem:

„Rodde – familienfreundlich!“

„Rodde – sportlich!“

„Rodde – heimatlich!“

„Rodde – gemeinschaftlich!“

„Rodde – gastfreundlich!“

„Rodde – landwirtschaftlich!“

„Rodde –wirtschaftlich!“

„Rodde – geschichtlich!“

„Rodde – aktuell!“

„Rodde – Kanalhafen!“

Damit haben Vereine und Organisationen die Möglichkeit, das Logo an unterschiedlichen Stellen einzusetzen.

HKC Rheine – Hollweg, Kümpers & Comp.

Schild_HKC_Maibaum_1Das Unternehmen HKC Hollweg, Kümpers & Comp. engagiert sich stark in seiner Region und möchte dort auch einen hohen Wiedererkennungswert haben. Im Ortskern des Stadtteils, in dem das Unternehmen ansässig ist, befindet sich ein großer Maibaum. Hier wollte das Unternehmen sich neben anderen Unternehmen mit einer kleinen Werbetafel platzieren. Die Vorgabe: Es sollte nicht das normale Unternehmenslogo platziert, sondern ein Branchenlogo entwickelt werden. Das Unternehmen ist seit mehr als 100 Jahren für die Produktion von Straßen-, Wasser- und Wegebaustoffen zuständig. Gleichzeitig ist die Zweigniederlassung in Kanalhafen ein wichtiger Umschlagsdienstleister sowie Lagerist und Logistiker. Kennzeichnend dafür sind Kräne, die im Kanalhafen Materialien auf große Schiffe verladen. Mit der Kamera bewaffnet fing Meike Pruhs diese Prozesse im Hafen ein und bildete außerdem die anderen am Maibaum befindlichen Logos ab. Jo Brüggemann . Design + Werbekonzepte setzte es am Ende grafisch um.

Sonja Gayer … be authentic!

Logo_Sonja_GayerDie Einzelunternehmerin Sonja Gayer arbeitet mit Menschen zusammen, die über Pferde und Hunde ihre eigene Persönlichkeit entwickeln und stärken. Diese Art der Persönlichkeitsentwicklung holt die Authentizität der Menschen hervor. Es gilt die Tiere mit einer ehrlichen Art zu überzeugen. Gerade Pferde sind in diesem Bereich sehr sensibel und lassen sich nichts vormachen. Sie folgen nur wirklich überzeugenden und ehrlichen Menschen. Es galt nun diese Arbeit in einem gemeinsame Logo unterzubringen. Als Farben wurden grüne und graue Pastelltöne gewählt. Hund und Pferd sollten eine Einheit bilden, der Mensch mit ihnen verschmelzen. Dazu entwickelte Textakrobat Meike Pruhs den Slogan …  be authentic! Die grafische Umsetzung übernahm wieder Jo Brüggemann . Design + Werbekonzepte. Sonja Gayer ist von dem Logo begeistert und findet sich sowie ihre Arbeit in diesem Logo wieder. Endlich habe sie ein Logo, mit dem ihre Arbeit deutlich werden.

 

Comments are closed.