normal_textakrobat

Imagebroschüre Rodde

Imagebroschuere_RoddeMit Unterstützung der Aktionsgruppe ProRodde erstellte „Textakrobat – Agentur für Kommunikation & PR“ aus eine Imagebroschüre für den Rheinenser Stadtteil Rodde. Die Imagebroschüre Rodde „Rodde –natürlich!“ zeigt die vielen Facetten des Stadtteils von Rheine: Ein starkes Vereins- und Gemeinschaftsleben, mit Grundschule sowie Kindergarten, im Grünen gelegen – auf 40 Seiten erlebt der Leser ein Dorf mit Charakter. Der Stadtteil Rodde hat eine ganze Menge zu bieten, doch nur die wenigsten wissen davon.

Gerade Neubürger und die, die es noch werden sollen, aber auch alteingesessene Rodder, erhalten mit dieser Imagebroschüre ein umfassendes Bild von Rodde. Denn nur, wer seine Heimat kennt, wird sich mit ihr identifizieren. Gleichzeitig sollen aber auch politische Entscheider erkennen, wie wichtig Rodde für das Stadtgebiet Rheine ist und welche Potenziale, auch in wirtschaftlicher Hinsicht, in Rodde stecken. In zehn unterschiedlichen Kapiteln zeigt sich Rodde von seiner natürlichen, gastfreundlichen, geschichtlichen, gemeinschaftlichen, familienfreundlichen, sportlichen,  wirtschaftlichen, heimatlichen und landwirtschaftlichen Seite.

Das Gesamtkonzept entwickelte die PR-Konzept-Agentur Textakrobat – darunter auch die Idee der Finanzierung dieser Broschüre. Die Finanzierung wurde über den Verkauf von Advetorials (redaktionell gestaltet Anzeigenseiten) gesichert. Seitenaufbau, Recherche, direkte Ansprache der Anzeigenkunden, Text- und Fotoerstellung sowie Layoutberatung, Druckauftrag und Verteilung lagen in den Händen von „Textakrobat – Agentur für Kommunikation & PR“. Innerhalb von drei Monaten wurde das gesamte Produkt mit Unterstützung verschiedener Ansprechpartner entwickelt. Ebenfalls wurde eine anschließende Pressekonferenz – Presseansprache, Pressematerial etc. – von der PR-Agentur organisiert. Das Design entwickelte Jo Brüggemann . Design + Werbekonzepte.

Klicken Sie hier, um die Imagebroschüre herunterzuladen.

Die Pressestimmen zur Imagebroschüre Rodde:

Comments are closed.